Intelligent Produzieren durch Schlanke Produktion – Entlang des Wertstroms zum Ziel

Intelligent Produzieren durch Schlanke Produktion – Entlang des Wertstroms zum Ziel

Themen  

• Sensibilisierung für das Thema Schlanke Produktion

• Vermittlung der Philosophie und Prinzipien der Schlanken Produktion

• Theoretische und praktische Methodenschulung ausgewählter Inhalte:

-Kaizen/Kontinuierliche Verbesserung

-Standardisierung

-Wertstromanalyse

-Wertstromdesign

• Eigenständige Durchführung von Wertstrom- und Verschwendungsanalysen

Datum         11.- 12. Juli 2018

Ort         Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb) Garching b. München

Kosten  1000,-€

Infrastruktur des Instituts

Als eine der großen produktionstechnischen Forschungseinrichtungen in Deutschland umfasst das iwb zwei Lehrstühle der Fakultät für Maschinenwesen in Garching bei München sowie ein produktionstechnisches Anwenderzentrum in Augsburg. Die beiden Ordinariate, der Lehrstuhl für Betriebswissenschaften und Montagetechnik sowie der Lehrstuhl für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik, definieren die Forschungsinhalte und Themenschwerpunkte des iwb. Diese liegen in den Bereichen Additive Fertigung, Werkzeugmaschinen, Montagetechnik und Robotik, Füge- und Trenntechnik sowie auf dem Gebiet Produktionsmanagement und Logistik.

Qualifikationsziele

Die Schulung verknüpft die Vermittlung theoretischer Grundlagen mit der praktischen Erprobung in einer realen Produktionsumgebung. Im Zentrum der Lernfabrik für schlanke Produktion (LSP) steht ein flexibles, modular aufgebautes Montagesystem, das die Realisierung unterschiedlicher Produktionsstrukturen, von einer klassischen Werkstattfertigung bis hin zu einer ausgetakteten Fließmontage sowie verschiedene Materialversorgungsstrategien unterstützt. Die Teilnehmer erproben durch die Montage von realen, industriell eingesetzten Planetenradgetrieben die Grundsätze und Methoden der Schlanken Produktion. Anhand flexibler Montagetische, verschiedener Regalsysteme sowie einer umfangreichen Ausstattung an Betriebsmitteln können Verbesserungen praktisch umgesetzt und deren Wirkung erlebt werden. Als zukunftsweisende didaktische und branchenunabhängige Lernumgebung ist die LSP sowohl für Schulungen von Interessenten aus Wirtschaft und Praxis als auch für Studenten und Wissenschaftler nutzbar.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte, die sich ein umfassendes, anwendungsorientiertes Verständnis der Philosophie und Methoden der schlanken Produktion verschaffen wollen.

Veranstaltungsort

Technische Universität München

Fakultät für Maschinenwesen Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb)

Boltzmannstr. 15

85748 Garching b. München

Ansprechpartner

M.Eng. Harald Bauer

Telefon: +49 89 289 165 87

E-Mail: Harald.Bauer@iwb.mw.tum.de

Modulanmeldung

 

Verification