Simulation und Grundlagenforschung von Zerspanungsprozessen

Simulation und Grundlagenforschung von Zerspanungsprozessen

Themen

  • Kinematiksimulation ausgewählter Prozesse
  • Einbindung von CAD- und FEM-Programmen in die Optimierung des Zerspanungsprozesses
  • Simulation und experimentelle Erforschung der thermischen Auswirkungen während der Zerspanungsprozesse Bohren und Räumen

Datum tbd.

Ort   wbk Karlsruhe

Kosten  1000,-€

Inhalt

Die Zerspanung ist am Institut für Produktionstechnik seit vielen Jahren ein wesentlicher Bestandteil der simulativen und experimentellen Forschung. Ein komprimierter Einstieg und Überblick über das Thema wird in Form dieses Kompaktkurses angeboten, in dem Vorträge und praktische Darstellungen experimenteller Vorgehensweisen ausgewogen gegenübergestellt werden. Es werden Kenntnisse und Möglichkeiten auf dem Gebiet der Zerspanungsforschung vermittelt. Die hier vorgestellten Themen werden in den nächsten Jahren eine steigende Industrierelevanz erfahren und sowohl bei der Mikro- als auch Makrobearbeitung, Metall- und Nichtmetallfertigung eine zentrale Rolle einnehmen. Während des Kompaktkurses werden dem Anwender in Impulsvorträgen die wichtigsten theoretischen Grundlagen ausgewählter Zerspanungsforschungsthemen vermittelt. Im Anschluss wird in einem praktischen Vorführungsteil die experimentelle Vorgehensweise und produktionstechnische Relevanz in der Fertigungshalle in kurzen Experimenten vorgeführt.

Qualifikationsziele

Die Schulung bringt dem Anwender in Komapaktvorträgen, sowie praktisch vorgeführten Experimenten die Zerspanungsforschung in seinen Detailzusammenhängen näher. Der Teilnehmer kann im Anschluss die vorgestellte, theoretische Grundlagenforschung gezielt für zukünftige Industrieprozesse auswählen. Ihm ist bekannt, welche Aussagen mit den vorgestellten Untersuchungen ermöglicht werden, und welche Genauigkeit und Sicherheit diese Aussagen mit sich bringen. Die Einbindung verschiedener Simulationsmethoden in den Fertigungsprozess kann abgewogen werden. Ein wichtiger Aspekt der Themen, der in den praktischen Vorführungen vermittelt wird, ist den Aufwand und die Grenzen der Verfahren aufzuzeigen. Ebenfalls wird dem Teilnehmer eine Übertragung auf andere Verfahren und Anwendungsmöglichkeiten zugänglich gemacht.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte, die sich ein aktuelles Verständnis der Zerspanungsforschung verschaffen wollen.

Veranstaltungsort

wbk Institut für Produktionstechnik Geb. 10.91

Engelbert-Arnold-Straße 8

76131 Karlsruhe

Ansprechpartner

M. Sc. Andreas Fellmeth
wbk Institut für Produktionstechnik
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Tel.: 0721 608-46316
Fax: 0721 608-45004
E-Mail: Andreas.Fellmeth@kit.edu

Modulanmeldung

 

Verification