Über uns

Gemeinsam für die Produktion von morgen

Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Produktionstechnik e.V. ist ein Zusammenschluss  führender deutscher Professorinnen und Professoren der Produktionstechnik. Die 64 Mitglieder aus 37 Universitäts- und Fraunhofer-Instituten stehen für rund 2.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Produktionstechnik. Sie genießen sowohl in der deutschen Wissenschaftslandschaft als auch international eine hohe Reputation und sind weltweit vernetzt.

Die Mitgliedsinstitute der WGP verfügen über ein weit überdurchschnittliches Drittmittelaufkommen. Die Labors der Mitglieder sind auf einem hohen technischen Stand und erlauben sowohl Spitzenforschung im jeweiligen Themenfeld als auch praxisorientierte Lehre.

Die WGP forscht auf dem Gebiet der Grundlagenforschung ebenso wie in der angewandten und der Industrieforschung. Dabei erstreckt sich die fachliche Orientierung von den spanenden wie spanlosen Fertigungsverfahren über die zugehörigen Maschinen und Anlagen, von der Robotik und Montagetechnik, bis hin zu Fragen des Produktionsmanagements, der Arbeitsgestaltung und der Produktionslogistik.

Mehr zur WGP-Forschung >>

Ziele der WGP

Die WGP vertritt die Belange von Forschung und Lehre in der Produktionstechnik gegenüber Politikern, Wirtschaftsvertretern und der Öffentlichkeit. Ziel ist, die Bedeutung der Produktion und der Produktionswissenschaft für die Gesellschaft und für den Standort Deutschland ins Bewusstsein zu rücken, denn ihre Rolle als Treiber für Wachstum und Wohlstand und eine prosperierende Volkswirtschaft wird oft unterschätzt. Die WGP bezieht daher auch Stellung zu gesellschaftlich relevanten Zukunftsthemen wie Innovationsstrategien im produktionstechnischem Bereich, Industrie 4.0, Technik für eine alternde Gesellschaft oder dem Fachkräftemangel. Sie positioniert die universitäre Forschung, indem sie Politiker bei der Initiierung von Forschungsprojekten und Rahmenprogrammen berät und diese mit gestaltet. Durch ihre Produktionsakademie fördert sie den Wissenstransfer von Forschungsergebnissen in die Industrie. Alle WGP-Mitglieder haben sich außerdem zum Ziel gesetzt, junge Menschen zu verantwortungsbewussten Persönlichkeiten für Forschung und Industrie auszubilden. Durch eine praxisnahe Lehre, oftmals ergänzt durch das Element einer Lernfabrik, sind sie bestrebt, exzellente Nachwuchswissenschaftler und High-Potentials für Unternehmen zu fördern.

Organigramm