Newsletter

Energieintelligente Produktion

Die Fabrik der Zukunft soll energieeffizient und -flexibel sein. In dem Projekt PHI-Factory werden Energiesysteme intelligent und Industriebetriebe damit zu aktiven Regelelementen gemacht. Ziel ist, sowohl Energiekosten einzusparen als auch das elektrische Versorgungsnetz zu stabilisieren.

Bauteile vom Rand her gedacht

Zerspanend gefertigte Strukturbauteile müssen immer höheren Anforderungen genügen. Um sie zu erfüllen, werden in Zukunft wirtschaftliche Fertigungsprozesse notwendig, die die resultierende Bauteilqualität schon bei der Herstellung prüfen und Qualitätsabweichungen durch eine proaktive Prozessführung kompensieren können.

KI-Starthilfe für Unternehmen

So mancher möchte die immensen Datenmengen aus seiner Produktion nutzen und in seinem Unternehmen ein KI-System testen. Nur: Welche Anwendungen wären aussichtsreich? Wie kommt man an die passenden Datensätze? Antworten geben Aachener Wissenschaftler.

Eine App für die Logistik

Der Logic.Cube bietet eine neue Technologie, die das Management von Waren in produzierenden Unternehmen stark beschleunigt und gleichzeitig eine Datengrundlage für die Vereinfachung weiterer logistischer Vorgänge ebenso wie für die Fertigung zur Verfügung stellt.

Industrieroboter streben nach Perfektion

Forscher trainieren Industrieroboter mithilfe künstlicher Intelligenz und machen damit den Einsatz etwa in der Fahrzeugendmontage rentabler. Sie montieren nicht nur wesentlich präziser. Auch die Montageanlage wird deutlich einfacher und damit auch kleiner. Das spart Fläche, Zeit und Geld.

KI-Trainer machen KMU fit für die Zukunft

Das älteste aller Mittelstand 4.0 Kompetenzzentren in Deutschland wird als eines der ersten KI-Trainer einstellen, um Unternehmen fit zu machen für Künstliche Intelligenz.

Neue Möglichkeiten in der Fügetechnik

Münchener Wissenschaftler wollen die industrielle Anwendbarkeit von innovativen Schweißverfahren mittels Künstlicher Intelligenz erhöhen. Mit zwei Projekten wollen sie insbesondere die Qualitätskontrolle und die Optimierung der Schweißparameter vorantreiben.

Elektronik intelligenter produzieren

Schaltungsträger bilden das Herzstück elektronischer Geräte. Auf die unbestückten Leiterplatten werden verschiedenste Bauelemente aufgebracht. Dieser Vorgang lässt sich mittels Maschinellen Lernens deutlich optimieren.

Neues KI-Zentrum in Stuttgart

Das neue Zentrum CCI (Cyber Cognitve Intelligence) will nicht nur die Forschung in Sachen Künstlicher Intelligenz voranbringen. Wichtig ist den Experten auch die Umsetzung in die Praxis.

Ein Google für die Produktionstechnik

Eine Suchmaschine, die Unternehmen hilft, den eigenen Herstellungsprozess zu optimieren: Das ist das Ziel des 2019 gestarteten Exzellenzcluster „Internet of Production“ der RWTH Aachen. Im Pendant zu Google sollen so viele Modelle und Daten aus dem Lebenszyklus unterschiedlicher Produkte gesammelt werden, dass sie einen Mehrwert bieten und damit Entscheidungshilfen gibt.