Newsletter

Standards geschaffen

Industrie 4.0 steht für eine starke Vernetzung von Maschinen und intelligenten Systemen. Im Bereich von spanenden Werkzeugmaschinen eröffnen intelligente Werkzeuge neue Potentiale für eine flexible und kostengünstige Fertigung. Bisher wird die Schnittstelle zwischen dem intelligenten Werkzeug und der Maschinensteuerung herstellerindividuell ausgeführt. Das Forschungsprojekt BaZMod hat deshalb Lösungen erforscht, die einen standardisierten Daten- und Energieaustausch zwischen dem intelligenten Werkzeug und der Produktionsumgebung ermöglichen.

Kein Rattern dank intelligenter Werkzeuge

Man stelle sich einen Spant vor, also die Verstärkung eines Schiffsrumpfes – nur wesentlich größer und dünner. Denn Flugzeugrümpfe werden ebenfalls durch Spanten verstärkt. Diese Flugzeug-Spanten sind unter anderem aus hochfesten Aluminium-Legierungen gefertigt, bis zu 6 Meter lang und nur wenige Millimeter dünn. Wenn ein solcher Spant aus einem Block Rohmaterial herausgefräst wird, kann man sich leicht vorstellen, dass das Bauteil unter der Bearbeitung mit dem Werkzeug zu schwingen beginnt. Das wiederum hat zur Folge, dass die Oberfläche des Spants – oder anderer großer und dünnwandiger Bauteile – deutliche Unregelmäßigkeiten aufweist – ein absolutes Tabu. Zwei europäische Verbundprojekte bieten nun Lösungen an.

WGP hilft Unternehmen bei Digitalisierung

Das Bundeswirtschaftsministerium hat seit Januar 2016 elf regional verteilte Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren eingerichtet, viele davon mit WGP-Beteiligung. Sie dienen dem Mittelstand und dem Handwerk als Anlaufstellen rund um Digitalisierungsfragen. Ziele der Zentren sind Mobilisierung, Sensibilisierung und Begleitung der Unternehmen auf dem Weg zur Digitalisierung. In Lernfabriken, unterschiedlichen Weiterbildungsformaten bis hin zur Vor-Ort-Unterstützung im eigenen Unternehmen bieten die Zentren praxisnahe Anschauungs- und Erprobungsmöglichkeiten mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten im Digitalisierungskontext an.

Brückenschlag zwischen Wissenschaft und Praxis

August 2017 – Auf der EMO Hannover vom 18. – 23. September 2017 wird die WGP mit zwei Veranstaltungen den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis verstärken. Angelehnt an das EMO-Motto Connecting systems for intelligent production organisiert sie gemeinsam mit dem Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW) und dem Konradin Verlag hierzu die 650 m2 große Sonderschau industrie […]